Gemeindeprofil Grötzingen

Die Gemeinde der Evangelisch-methodistischen Kirche in Grötzingen ist von ihrer persönlichen Atmosphäre geprägt. Zur Gemeinde zählen etwa 60 Kirchenglieder und etwa so viele Kirchenangehörige. Darüber hinaus nehmen auch rund 100 Freunde der Gemeinde an unserem Gemeindeleben teil.

Vor allem Familien mit Kinder prägen das Bild der Gemeinde, aber auch alle anderen "Altersklassen" sind vertreten. Der Gottesdienstbesuch liegt sonntags durchschnittlich bei 40-45 Erwachsenen und 15 Kindern.

Unsere Christuskapelle liegt zentral in der Ortsmitte. Die Kirche wurde nach dem zweiten Weltkrieg erbaut, ebenso das Pastorenwohnhaus, das später erweitert wurde. Davor hatte sich die damalige Grötzinger Methodistengemeinde (seit 1968 "Evangelisch-methodistische Kirche") zunächst in Wohnstuben und dann im "Gasthaus Kanne" getroffen. Seit 1996 verfügt die Kapelle unter dem Dach über gut ausgebaute Kinder- und Jugendräume.

Die Strukturen unserer Gemeinde sind sehr variabel. Neben den Leitungsgremien (Bezirkskonferenz, Gemeindevorstand und Ausschüsse) gibt es mehrere Teams, die sich um unterschiedliche Arbeitsbereiche kümmern. Wir haben feste Gruppen und Kreise, aber auch verschiedene projektbezogene Angebote und Seminare sowie offene Treffs.

Wir leben die Ökumene: Mit der Evangelischen Kirche, der Katholischen Kirche und der Liebenzeller Gemeinschaft in Grötzingen arbeiten wir vielfältig zusammen. Es gibt gemeinsame Gottesdienste, Bibelabende und Aktionen.